ASIEN

Hinweise für Autoren und Autorinnen / Guide lines for authors

Die Herausgeberin von ASIEN ruft zur Einreichung von Artikeln auf, die sich auf theoretische Erkenntnisse und empirische Daten berufen und sich mit inländischen und internationalen Angelegenheiten des gegenwärtigen Asien auseinandersetzen (Südasien, Südostasien, Ostasien, Zentralasien und Länder des Pazifikraums). Darüber hinaus werden asienrelevante Research Notes, Konferenzberichte und Buchrezensionen (hauptsächlich englisch- und deutschsprachiger Publikationen) akzeptiert.
Obwohl Manuskripte bevorzugt werden, die sich an Asienwissenschaftler*innen wenden, sollten die Beiträge ebenfalls den Interessen einer weiteren Leser*innenschaft dienen und den aktuellen Stand der Asienwissenschaften reflektieren.

Bitte senden Sie Ihre Beiträge ausschließlich an asien@asienkunde.de.

Um einen reibungslosen redaktionellen Ablauf sicherzustellen, werden alle Autor*innen gebeten, ihre Beiträge als E-Mail-Anhang in einem weiterverarbeitbaren Format (DOC/DOCX, RTF oder ODT) an die Redaktion zu schicken. Englischsprachige Beiträge müssen vorab von einem/r englischen Muttersprachler*in geprüft worden sein.
Bitte beachten Sie unbedingt die technischen Hinweise für Autor*innen.

Von allen Autor*innen benötigen wir zwingend einen unterschriebenen Autor*innenvertrag (bitte hier herunterladen). Außerdem füllen Sie bitte spätestens nach der Zusage der Veröffentlichung in ASIEN dieses Autor*innenformular aus; dort können Sie auch den unterschriebenen Vertrag wieder hochladen.

Alle Autor*innen erhalten nach der Veröffentlichung ein PDF- und ein Print-Belegexemplar der ASIEN-Ausgabe.

Ein Honorar kann leider nicht gezahlt werden.

ARTIKEL

Wissenschaftliche Artikel sollten 45-50.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht überschreiten (ca. 20 Heftseiten). Die erste Seite muss einen 15-20-zeiligen englischsprachigen Summary, 4-8 inhaltscharakterisierende – englische – Schlagwörter sowie kurze biografische Angaben (Name, Position, Institution sowie optional Forschungsschwerpunkt oder aktuelles Projekt) enthalten.
Die anonymisierten Artikel werden von zwei Gutachter*innen (double blind) begutachtet. Der/die Autor*in bekommt i. d. R. innerhalb von 2 Monaten Bescheid, ob und mit welcher Kritik sein/ihr Beitrag zur Veröffentlichung angenommen wurde. Für die Überarbeitung des Beitrags hat der/die Autor*in 2 Wochen Zeit. Ungefähr 4 Wochen vor Drucklegung erhält der/die Autor*in seinen/ihren Beitrag zur Korrektur. Zu prüfen ist der Beitrag auf Druckfehler, Vollständigkeit und Stellung der Abbildungen und Tabellen sowie auf eventuell von der Redaktion angemerkte Fragen. Den Umfang verändernde Verbesserungen müssen unterbleiben.

Research Notes sollten 35-40.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht überschreiten (ca. 15 Heftseiten). Die erste Seite muss einen 15-20-zeiligen englischsprachigen Summary, 4-8 inhaltscharakterisierende – englische – Schlagwörter sowie kurze biografische Angaben (Name, Position, Institution sowie optional Forschungsschwerpunkt oder aktuelles Projekt) enthalten.

Asien Aktuell sollten 20-25.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht überschreiten (ca. 10 Heftseiten). Die erste Seite muss einen 15-20-zeiligen englischsprachigen Summary, 4-8 inhaltscharakterisierende – englische – Schlagwörter sowie kurze biografische Angaben (Name, Position, Institution sowie optional Forschungsschwerpunkt oder aktuelles Projekt) enthalten.

Stimmen aus Asien ist ein freies Format für kommentierte Übersetzungen zeitgeschichtlich relevanter asiatischer Texte. Die unterschiedlichsten Quellen kommen infrage: Publizierte Texte, amtliche Schriftstücke, Interviews, … . Bitte beachten Sie die Urheberrechte.

KONFERENZBERICHTE

Konferenzberichte sollten 5.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht überschreiten. Die Veröffentlichung erfolgt, soweit möglich, im nächsten folgenden Heft. Folgende Angaben sollten vorhanden sein: Konferenztitel, Veranstalter, Ort, Datum.

REZENSIONEN

Rezensionen sollten 5.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) nicht überschreiten. Sie sollten u.a. Informationen über das Anliegen und die Thesen des Autors/der Autorin/Autoren enthalten, den Inhalt der Publikation kurz skizzieren und evtl. auch auf die mögliche(n) Zielgruppe(n) hinweisen. Die Veröffentlichung erfolgt sobald wie möglich. Der/die Autor/in erhält nach der Veröffentlichung ein Belegexemplar. Folgende Angaben sollten vorhanden sein: Autor, Buchtitel, Ort: Verlag, Jahr. Seitenzahl, Preis.

FORSCHUNG – LEHRE – INFORMATION

Informationen u. ä. zu asienwissenschaftlichen Themen, Forschung oder Lehre sollten möglichst kurz sein. Textvorschläge sollten als E-Mail-Anhang in einem weiterverarbeitbaren Format (doc-, rtf-, odt-Datei) an die Redaktion geschickt werden.

 

 

Formulare

Für das Autorenverzeichnis benötigen wir einige Angaben von Ihnen. Bitte füllen Sie das Autorenformular aus.
We need your information for the directory of authors. Please fill out the form below.